Zubehör

Zubehör für den Wasserspender

Gerade in Supermarkt- und Drogerie-Ketten tauchen immer wieder Wasserspender auf, mit denen uns beim Einkaufen kostenfreie Getränke angeboten werden, wodurch Shoppen an neuer Qualität gewinnt. So mancher verspürt beim Anblick dieser Geräte vielleicht sogar den Wunsch nach einem eigenen Wasserspender. Viele vergessen dabei aber die zusätzlichen Kosten, welche durch die Anschaffung des Zubehörs entstehen. Wie so oft ist es nämlich nicht damit getan, ein solches Gerät zu erwerben. Gerade wenn die Wasserspender an Plätzen aufgestellt werden, welche der Öffentlichkeit zugänglichen sind, ist für den vollen Funktionsumfang einiges an Zubehör notwendig.

Hierzu gehören zum Beispiel Trinkbecher, welche in zwei verschiedenen Formen und Größen im Fachhandel erhältlich sind. Auf der einen Seite stehen Papp- oder Plastikbecher mit flachem Boden und einem Fassungsvermögen von etwa 0,2 Liter zur Verfügung. Demgegenüber kann man auch die bekannten Spitz- oder Kegelbecher aus Pappe, welche circa 0,1 Liter Flüssigkeit aufnehmen können, käuflich erwerben. Gleichzeitig muss der Betreiber darauf achten, dass benutzte Becher entsorgt werden können. Hierzu bietet der Handel spezielle Bechersammler an, mit denen dies ohne besonderen Aufwand möglich ist. Natürlich müssen demgegenüber auch frische Becher jederzeit zur Verfügung stehen. Dies wird zum Beispiel durch Becherspender ermöglicht, welche in sehr unterschiedlichen Formen und Materialien angeboten werden. Diesen bestückt man einfach mit der notwendigen Menge an Bechern und schon kann man frisches, sauberes Trinkwasser genießen.
Soll das Wasser mit etwas Kohlensäure versetzt werden, müssen zusätzlich noch Stahlflaschen mit CO2-Gas eingesetzt werden. Diese können, je nach benötigter Menge, recht unterschiedliche Größen aufweisen.

Mehr Infos rund um den Wasserspender finden sie hier auf den folgenden Seiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.