Einen Wasserspender kaufen oder mieten?

Einen Wasserspender kaufen oder mieten?

Zwar gewinnen die Wasserspender immer weiter an Beliebtheit und tauchen an verschiedenen Stellen im Alltag auf, aber trotz allem scheuen weite Teile der Bevölkerung die Anschaffung eines solchen Gerätes. Sicher rechnet sich gerade im privaten Bereich nicht der Erwerb eines Großgerätes mit Gallonen-Tank. Aber gerade für Büros und den Einzelhandel bieten sich diese Lösungen auf jeden Fall an. Zum Teil sind die relativ hohen Anschaffungskosten für die Zurückhaltung beim Kauf solcher Geräte verantwortlich. Deshalb sind die Hersteller der Wasserspender dazu übergegangen, diese Geräte auch leihweise zur Verfügung zu stellen, egal ob für wenige Wochen oder einige Monate. Bei der Anmietung der Geräte sollten allerdings einige Ratschläge beachtet werden. Gerade bei leitungsungebundenen Wasserspendern sollte im Mietvertrag eine Klausel festgeschrieben werden, in welcher geregelt wird, dass der Austausch des Tanks durch Service-Personal vorzunehmen ist. Außerdem sollte auch die Pflege bzw. die regelmäßige Wartung durch den Vermieter im Mietvertrag festgeschrieben werden. Durch das Mieten spart man so Kosten, welche durch den Verschleiß entstehen, mindert den Aufwand durch die Wartung und kann sich vor der Anschaffung einen Überblick verschaffen, ob sich der Kauf eines Wasserspenders überhaupt rentiert.

An welcher Stelle ist aber der Erwerb eines solchen Gerätes sinnvoll? Gerade dann, wenn die Zahl der Nutzer recht überschaubar ist und es sich um ein leitungsgebundenes Gerät handelt, empfiehlt sich eher der Kauf eines Wasserspenders. Diese Geräte werden in der Regel immer für eine längere Zeit installiert, die Mietkosten würden in diesem Fall schnell den Kaufpreis übersteigen. Außerdem sinkt durch die geringe Nutzerzahl, zum Beispiel die Arbeitnehmer und Angestellten eines kleinen mittelständischen Unternehmens, der Verschleiß. Hierdurch rückt eine Neuanschaffung in die Ferne und das Gerät verbleibt so über längere Zeit im Unternehmen. Um die Frage endgültig beantworten zu können, sollte gerade im unternehmerischen Bereich eine Kosten-Nutzen-Analyse durchgeführt werden. Für den privaten Bereich eignet sich der Kauf eines Wasserspenders sicher eher als die Miete.

Mehr Infos rund um den Wasserspender finden sie hier auf den folgenden Seiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.